Fahrzeugdaten über OBD2-Schnittstelle auslesen und anzeigen

ODB2 Bluetooth-Adapter ELM327

Moderne Autos (Vorschrift für Benziner ab 2001 und Diesel ab 2004, freiwillig durch manche Hersteller schon früher) haben alle etwas gemeinsam: Eine OBD2-Schnittstelle zum auslesen der Fahrzeugdaten aus den Steuergeräten. Was liegt also näher, als sich auf diese Schnittstelle zu „klemmen“, wenn man sowieso schon ein Autoradio mit Android laufen hat? Wer ein normales Radio hat, kann diese Schritte natürlich auch vollständig mit einem Tablet oder auch dem Handy nachvollziehen!

Zuerst braucht man einen passenden Adapter. Diese bekommt man für rund 10,- EUR zum Beispiel bei Amazon. Sobald dieser eingesteckt ist (beim w203 neben der Motorhauben-Entriegelung hinter einer kleinen Klappe) und die Zündung an ist, wird dieser mit Strom versorgt und aktiviert. Nun kann man am Android-Endgerät (z.B. Android-Radio, Tablet oder Handy) die Suche nach neuen Bluetooth-Geräten aktivieren. Es findet sich ein neues Gerät mit dem Namen „OBD2“. Dieses verbindet man (Passwort: 0000) und kann dann die Software nach Wahl installieren / starten. Ich habe auf meinem Radio werkseitig die Software Torque Pro installiert gehabt, diese ist normalerweise kostenpflichtig, jedoch auch mit geringerem Umfang als Torque Lite kostenlos erhältlich! Hier sind dann einige Funktionen nur eingeschränkt nutzbar, zum testen reicht diese aber völlig aus!

Da mein Fahrzeug keine Fehler im Speicher hat und dies hoffentlich auch lange so bleibt, nutze ich eher die „Komfortfunktionen“ dieser Software. Ich habe mir zum Beispiel einen Bildschirm eingerichtet auf dem Infos wie Geschwindigkeit, Drehzahl, Beschleunigung, Verbrauch, etc. angezeigt werden. Ob man das braucht? Auf keinen Fall! Aber wenn man schon ein entsprechendes Gerät in Benutzung hat ist der OBD2-Stecker für 10,- EUR ein nettes Gimmick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.